Entgeltliche Einschaltung

Holz-Pellets: Sehr Gut! Heizöl: Nicht Genügend!

Dass die Verbrennung von fossilen Brennstoffen wie Heizöl oder Erdgas schlecht fürs Klima ist, ist bekannt. Wie groß der Unterschied beim CO2-Ausstoß von Heizöl extraleicht und Holzpellets tatsächlich ist, kann man erst beurteilen, wenn man nicht nur die Emissionen beim Verbrennen selbst, sondern auch alle CO2-Emissionen bei der Produktion und dem Transport dieser Energieträger berücksichtigt.

© propellets.at

CO2 in der Herstellung und dem Transport

Bei Heizöl extraleicht umfasst dies die Suche und Förderung des Rohöls, die sehr langen Transportwege von den Förderstätten in Saudi-Arabien, Libyen, Russland oder Nigeria nach Österreich sowie die Verarbeitung in der Raffinerie und der anschließende Transport zum Endkunden. Holzpellets werden dagegen in allen Bundesländern lokal erzeugt. Als Rohstoff dienen Säge- und Hobelspäne heimischer Sägewerke. Diese werden meist unter Nutzung erneuerbarer Energie im Sägewerk getrocknet und gepresst und per LKW direkt zum Endkunden geliefert.

Wie viel CO2 fällt insgesamt an?

Die Basis für einen objektiven Vergleich ist der Energiegehalt. Bei ca. gleichem Energiegehalt betrachten wir daher 500l Heizöl und eine Tonne Pellets. Werden alle bereits zuvor genannten Faktoren der Herstellung und des Transports berücksichtig, liegen die CO2 Emissionen bei folgenden Werten:

CO2-Fussabdruck:

Holzpellets: 24,5 kg CO2

Heizöl extraleicht: 1.350 kg CO2

© Gerd Altmann/Pixabay.com

Was bedeutet CO2 Neutralität?

Im Gegensatz zu Erdgas oder Heizöl extraleicht ist Holz CO2-neutral. Dies liegt daran, dass Holz zum Wachsen Sonnenenergie und Kohlendioxid (CO2) benötigt. Diese Energie und das CO2 werden im Holz gespeichert. Bei der Verbrennung wird die Sonnenenergie in Form von Wärme wieder frei. Der gebundene Kohlenstoff wird ebenfalls wieder in die Atmosphäre abgegeben. Es entsteht so viel CO2, wie der Baum zuvor beim Wachsen der Umwelt entzogen hat. Pro Tag wachsen in Österreich rund 100.000 m3 Holz nach. Werden diese heute geerntet, sind sie schon morgen wieder nachgewachsen.

Datenquellen: Heizöl extraleicht: Umweltbundesamt, Holzpellets: von unabhängigen Auditoren überprüfte Daten österreichischer Pelletproduzenten

Mehr Infos unter www.propellets.at


Schlagworte