Entgeltliche Einschaltung

Hohe Förderungen für den Umstieg auf eine Pelletheizung

Die Heizung ist der Bereich, in dem Haushalte mit Abstand am meisten Energie verbrauchen – sie kann bis zu 80% des Energieverbrauchs ausmachen. Gleichzeitig stammt mehr als die Hälfte der eingesetzten Energie für Heizungen in Österreich aus Erdgas oder Erdöl. Deshalb wird es angesichts der Klimakrise Zeit, Wärme neu zu denken.

© proPellets

Um den Umstieg auf erneuerbare Energie beim Heizen zu beschleunigen, werden in Österreich zwei Wege beschritten: Derzeit gibt es höhere Förderungen für die Umrüstung als je zu vor. Gleichzeitig wird an gesetzlichen Rahmenbedingungen gearbeitet, die über kurz oder lang das Heizen mit Öl und Erdgas verbieten sollen.

© weyo - stock.adobe.com

Wer schlau ist, nutzt die attraktiven Förderungen jetzt, bevor die Fördermittel sukzessive durch gesetzliche Verpflichtungen ersetzt werden. Mit dem "Raus-aus-Öl Bonus", einer Förderung des Ministeriums für Klimaschutz, kann für den Ersatz eines fossilen Heizsystems durch eine moderne Pelletheizung eine Unterstützung in der Höhe von 35%, max. 5.000 € in Anspruch genommen werden.

Zusätzlich zur Bundesförderung kann in den meisten Ländern auch noch eine Förderung des Bundeslandes in Anspruch genommen werden. So kann sich die Fördersumme auf bis zu 11.000 Euro erhöhen! In manchen Regionen gibt es sogar noch weitere Förderungen auf Bezirks- oder Gemeindeebene.

Informieren Sie sich über Ihre Möglichkeiten!


Schlagworte