Briten feierten in Söll Party und gingen dann auf Polizisten los

Als die Polizei am Montag eine Party in Söll auflösen wollte, gingen einige der betrunkenen Anwesenden auf die Beamten los. Zwei Briten wurden vorübergehend festgenommen.

Söll – Eine lautstarke Party in einem Mehrparteienhaus in Söll rief am Montag kurz vor Mitternacht die Polizei auf den Plan: Nach Anwohnerbeschwerden rückten die Beamten zur Kontrolle an. Tatsächlich trafen die Polizisten in der betroffenen Wohnung sechs stark alkoholisierte Briten im Alter zwischen 24 und 41 Jahren an, die weder den erforderlichen Abstand einhielten noch eine FFP2-Maske trugen.

Während der Einvernahme flüchteten mindestens zwei Personen über den Balkon aus der Wohnung. Dann eskalierte die Situation völlig, wobei ein Teil der Anwesenden die Polizisten mit Schlägen und Stößen attackierte. Ein 41-Jähriger und ein 24-Jähriger wurden vorübergehend festgenommen. Der 41-Jährige widersetzte sich dabei vehement der Festnahme. Verletzt wurde niemand.

Nach Abschluss der Ermittlungen werden die Briten unter anderem wegen Übertretungen nach der Covid-Maßnahmen-Verordnung, wegen Verstößen gegen das Sicherheitspolizeigesetz und das Tiroler Landespolizeigesetz und weiteren Bestimmungen an die Bezirkshauptmannschaft Kufstein angezeigt. Der 24-jährige und der 41-jährige Brite dürfen sich zudem wegen Widerstandes gegen die Staatsgewalt auf eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Innsbruck einstellen. (TT.com)

jobs.tt.com: Suchen und gefunden werden

Laden Sie Ihren Lebenslauf auf jobs.tt.com hoch und werden Sie von Top-Arbeitgebern aus Tirol gefunden.


Schlagworte