Schulden nach Drogendeal: Mann raubte Jugendlicher in Telfs das Handy

Um seine Schulden zu begleichen, wollte ein 23-Jähriger einem jungen Mann 50 Euro abknöpfen. Als dies scheiterte, raubte er einer 16-Jährigen das Mobiltelefon und flüchtete.

Telfs – Vor einer Tankstelle in Telfs kam es am Dienstagabend zu einem Raub, im Zuge dessen eine junge Frau leicht verletzt wurde. Die Exekutive wurde kurz vor 19 Uhr von einem Tankstellenangestellten alarmiert, der eine Schlägerei zwischen mehreren Jugendlichen meldete. Gegenüber den Beamten gaben diese an, dass ein Unbekannter von einem 20-Jährigen 50 Euro gefordert habe. Im Zuge der Auseinandersetzung sei eine 20-Jährige zwischen die Kontrahenten gegangen und dabei leicht verletzt worden. Anschließend habe der Angreifer einer 16-Jährigen das Handy aus der Hand gerissen und sei geflüchtet.

Eine Fahndung nach dem Täter verlief zunächst ohne Erfolg. Gegen 19.30 Uhr meldete der Tankstellenangestellte der Polizei, dass sich der Angreifer wieder dort aufhalte. Die Beamten hielten den 23-Jährigen an und stellten das geraubte Mobiltelefon sicher.

Bei einer ersten Befragung gab der Täter an, dass er wegen Schulden nach einem Drogendeal zunächst erfolglos 50 Euro vom 20-Jährigen gefordert und deshalb der Jugendlichen das Handy aus der Hand gerissen habe. Der 23-Jährige wird angezeigt. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Schlagworte