Leader Schwaz ließ beim Gastspiel bei Bärnbach/Köflach nichts anbrennen

Schwaz Handball Tirol feierte im Liga-Spiel bei Bärnbach/Köflach einen 29:23-Erfolg. Am Sonntag trifft man sich im Rahmen des Cup-Achtelfinales wieder.

  • Artikel
  • Diskussion
Die Schwazer Handballer mit Topscorer Petar Medic ließen nichts anbrennen.
© GEPA pictures/ Hans Oberlaender

Bärnbach – Schwaz Handball Tirol wurde am Samstag in der 14. Runde der spusu-Liga seiner Favoritenrolle gerecht und feierte gegen Bärnbach/Köflach einen 29:23-Auswärtserfolg. Während der Tabellenführer sein Ticket für das obere Play-off bereits sicher in der Tasche hat, verspielten die Hausherren die wohl letzte Chance auf selbiges.

Die Chance zur Revanche bekommen die Steirer hingegen bereits am Sonntag. Dann trifft man sich an selber Stelle (16 Uhr) im Rahmen des Cup-Achtelfinales wieder. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte