Plus

Unberechenbare Flugkörper: Drohnen-Regeln immer noch wenig bekannt

Drohnen können viel mehr, als erlaubt ist. Das macht sie mitunter gefährlich, ihre Besitzer machen sich wiederum oft unwissentlich strafbar. Neue Regeln sorgen für mehr Sicherheit.

Für Betreiber und Piloten von Drohnen gelten neue, EU-weit einheitliche Regeln.
© iStock

Von Michaela S. Paulmichl

Innsbruck, Wien – Bei Flughöhen von einem Kilometer und mehr und Reichweiten von vielen Kilometern können die hochtechnischen Geräte in den Händen unbesorgter Mitbürger für schwere Zwischenfälle im Flugverkehr sorgen. Schon öfters kam eine Drohne einem Christophorus-Rettungshubschrauber gefährlich nahe, berichtet Benjamin Hetzendorfer, beim ÖAMTC für Drohnen zuständig, über „brenzlige Situationen“. „Die Hubschrauberpiloten wissen nicht, woher die Drohnen kommen und wohin sie fliegen.“ Verstöße sind kein Kavaliersdelikt und werden mit Strafen bis zu 22.000 Euro geahndet.


Kommentieren


Schlagworte