Brand in Lermoos: 73-Jähriger erlag seinen schweren Verbrennungen

Lermoos – Wegen einer brennenden Zigarette hat am Sonntagnachmittag sowohl die Couch als auch die Kleidung eines 73-Jährigen in Lermoos Feuer gefangen. Der Mann ist körperlich stark eingeschränkt und wurde von seiner Betreuerin (63) von der Couch gezogen. Der 63-Jährigen war es auch noch gelungen, den Brand zu löschen.

Allerdings erlitten beide starke Verbrennungen. Der Pensionist musste von einem Hubschrauber in die Klinik nach Innsbruck gebracht werden. Die Frau wurde wegen Verletzungen an beiden Händen von einem Arzt im Ort versorgt.

Wie die Polizei am Dienstagabend mitteilte, verstarb der 73-Jährige in der Klinik. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch


Schlagworte