Plus

Gut zu wissen: Warum Haustiere uns glücklich und gesund machen

Dank Hund, Katze, Hase, Pferd und Co. sind wir Menschen zumeist tierisch gut drauf. Sie machen nicht nur glücklich, sondern halten uns auch körperlich und geistig fit. Aber woran liegt das? Warum haben Haustiere einen so positiven Effekt auf unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit?

Am 20. Februar war Liebe-Dein-Haustier-Tag. (Symbolbild)
© Krista Mangulsone/Unsplash

Innsbruck – Kopfschüttelnd beobachten wir, wie der Hund sich schwanzwedelnd wie verrückt freut, wenn wir wieder in die Wohnung zurückkommen, auch wenn wir nur kurz den Müll runtergebracht haben. Das sanfte Schnurren einer friedlich auf dem Schoß zusammengerollten Katze macht uns manchen Kummer und Schmerz erträglicher. Der Graupapagei bringt uns zum Lachen, wenn er versucht, Heidi Klum zu imitieren.

Egal ob gefiedert, behaart, gepanzert, schuppig oder borstig – Haustiere sind Seelentröster, Wegbegleiter und Gesundheitshelfer in einem. Die geselligen Mitbewohner sorgen auch dafür, dass wir gesünder, glücklicher und länger leben. Doch wie genau stellen sie das an? Die Antworten gibt es hier:

❓ Warum binden wir uns an Tiere?


Kommentieren


Schlagworte