Bevölkerung in Myanmar protestiert weiter, Nachbarn versuchen Schlichtung

Mehr als 130 Menschenrechtsorganisationen haben dreieinhalb Wochen nach dem Putsch in Myanmar ein globales Waffenembargo gegen das südostasiatische Land gefordert. Die Junta hatte bei Demonstrationen zunehmend Gewalt angewendet, teilweise tödliche. Menschen gingen auch am Mittwoch weiter auf die Straßen.

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion