Lawine auf Felbertauernstraße sorgte kurzzeitig für Sperre

  • Artikel

Matrei in Osttirol – Eine größere Nassschneelawine ging am späten Mittwochnachmittag die Felbertauernstraße bei Straßenkilometer 10 ab. Über die „Ruggenthaleralm"-Lawinengalerie drangen die Schneemengen gegen 17.45 Uhr von der Vorderseite in die Galerie ein. Die Fahrbahn in Richtung Matrei wurde auf einer Länge von 50 bis 70 Meter verlegt.

Zu Schaden kam niemand. Während der Räumungsarbeiten war die Felbertauernstraße nur einspurig passierbar und es wurden kurzzeitig Verkehrsanhaltungen durchgeführt. Um 19 Uhr war die Straße wieder ungehindert befahrbar. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte