Hygiene Austria weist Vorwürfe zurück, Teil aber in China gefertigt

Die ÖBB, das Parlament sowie mehrere Einzelhandelsketten bezogen Masken des Unternehmens, das in China produzierte Ware falsch etikettiert und weiterverkauft haben soll. Die Bundesbeschaffungsgesellschaft hat das Unternehmen als Auftragnehmer "inaktiv" gestellt.

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion (6)

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen