200 Meter abgerutscht: 51-Jähriger bei Alpinunfall in Gschnitz schwer verletzt

  • Artikel

Gschnitz – Ein schwerer Alpinunfall ereignete sich am Mittwoch im Bereich des Habicht in Gschnitz. Zwei Männer waren auf etwa 3000 Metern unterwegs, als sich einer der beiden – ein 51-Jähriger – mit seinen Steigeisen verfing und stürzte. Der Alpinist rutschte daraufhin etwa 200 Meter weit über eine stark verspurte und gefrorene Schneerinne ab, bevor er schwer verletzt im steilen Gelände liegen blieb. Der Mann konnte mittels Rettungshubschrauber per Tau geborgen und ins Krankenhaus gebracht werden. (TT.com)

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte