Betrunkener Lenker ohne Führerschein auf A12 bei Völs aus Verkehr gezogen

Einer Zivilstreife der Polizei fiel ein 30-jähriger Autofahrer auf, der viel zu schnell unterwegs war. Bei einer Kontrolle stellte sich heraus: Der Mann war unter anderem betrunken und auf Drogen.

  • Artikel
Symbolfoto.
© BARBARA GINDL

Völs – Weil er zu schnell unterwegs war, fiel ein 30-jähriger Autofahrer am Donnerstag in der Früh auf der Inntalautobahn einer Zivilstreife der Polizei auf. Der Man zog bei Hall in Fahrtrichtung Westen an den Beamten vorbei, beging mehrere Übertretungen und hielt auch den nötigen Sicherheitsabstand zu einem vorausfahrenden Wagen nicht ein. Bei Völs hielten die Polizisten den 30-Jährigen dann an.

Bei der anschließenden Kontrolle kam ans Licht: Der Mann war stark betrunken, hat keinen Führerschein und an seinem Pkw waren die Kennzeichen eines anderen Fahrzeuges montiert. Bei einer weiterführenden Untersuchung wurde zudem festgestellt, dass der 30-Jährige unter Drogen stand und übermüdet war. Der Mann wird an die zuständige Verwaltungsbehörde sowie an die Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt. (TT.com)

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte