Nebel und Schneefall wurden bei Abfahrt in Saalbach zu Spielverderbern

Dominik Paris hatte nach den ersten Top-Läufern bei der Abfahrt der Herren in Saalbach-Hinterglemm die Nase vorne. Dann kamen der Schnee, der Nebel und – nach längerem Zuwarten – der Abbruch des Rennens.

  • Artikel
  • Diskussion
Nach neun Läufern war Schluss: Kurz vor 13.00 Uhr wurde die Abfahrt in Saalbach-Hinterglemm endgültig abgebrochen.
© HELMUT FOHRINGER

Saalbach-Hinterglemm – Die Ski-Weltcup-Abfahrt der Herren in Saalbach-Hinterglemm ist am Freitag zunächst lange unterbrochen und schließlich kurz vor 13.00 Uhr wegen des anhaltend schlechten Wetters abgesagt worden. Nach neun Läufern im Ziel begann es im unteren Teil der Strecke im WM-Ort von 2025 stärker zu schneien, weiter oben lag Nebel. Wegen Nebels war der Start schon hinunter zum Reservestart verlegt worden – doch auch dieses Ausweichmanöver blieb letztendlich erfolglos.

Es führte der Südtiroler Dominik Paris vor den beiden Österreichern Vincent Kriechmayr und Matthias Mayer. Alle drei zeigten Verständnis für die Absage. "Es war der Nebel drinnen, noch zwei Stunden warten, wäre nicht fair gewesen", meinte Paris, der im Abfahrtsweltcup als Drittplatzierter mit dem möglichen Sieg Boden auf den Schweizer Beat Feuz (Vierter zum Zeitpunkt des Abbruchs) und Mayer gutgemacht hätte. Kriechmayr sah im "Sinne der Fairness die richtige Entscheidung" getroffen.

Es war der Nebel drinnen, noch zwei Stunden warten, wäre nicht fair gewesen.
Dominik Paris, Führender zum Zeitpunkt des Abbruchs

Ein Rennen weniger für Mayers Aufholjagd

Bereits fest steht, dass die Abfahrt nicht mehr nachgetragen werden kann, denn der Montag ist für die Saalbacher kein Thema und am kommenden Wochenende folgen Technikrennen in Kranjska Gora. Mayer bleibt somit nur noch die Abfahrt am Samstag und jene beim Finale in Lenzerheide, um die 48 Punkte auf Feuz im Kugelkampf gutzumachen. "Es wäre nicht mehr fair gewesen für die anderen Athleten und vielleicht gefährlich. Es ist so, wie es ist", erklärte Mayer. (APA, TT.com)

📊 Abfahrtsweltcup der Herren

  • 1. Beat Feuz (SUI) 406 Punkte
  • 2. Matthias Mayer (AUT) 358 Punkte
  • 3. Dominik Paris (ITA) 288 Punkte
  • 4. Johan Clarey (FRA) 243 Punkte
  • 5. Aleksander Aamodt Kilde (NOR) 190

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte