Gräber von vier Kollegen eines vom IS verschleppten Linzers entdeckt

  • Artikel
  • Diskussion

Linz – In Libyen sind offenbar vier Gräber von philippischen Arbeitern gefunden worden, die 2015 gemeinsam mit einem Linzer und einem Tschechen von der Terrormiliz IS vom Ölfeld Al-Ghani verschleppt worden waren. Dass dort nahe der Stadt Darna, wie die Kronen-Zeitung am Freitag berichtete, auch menschliche Überreste des Oberösterreichers entdeckt wurden, bestätigte das Außenministerium nicht. Mit Stand Freitagvormittag gebe es keine neuen Erkenntnisse zur Linzer IS-Geisel.

Seit 2017 geht das Außenministerium davon aus, dass der mit 39 Jahren Entführte „mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit tot ist“, meinte ein Ministeriumssprecher. Aus libyschen Medien habe man jetzt entnommen, dass im Nordosten des Landes die Gräber der vier philippinischen Arbeiter gefunden worden sein sollen. Mehr Informationen habe man bis Freitag nicht besessen. (APA)


Kommentieren


Schlagworte