Kurzes Schnee-Intermezzo in Tirol: Am Wochenende kommt die Sonne zurück

Das Tief Gerd holte uns nach sehr warmen und frühlingshaften Tagen wieder auf den Boden der Tatsachen zurück: Es ist doch erst Anfang März. Allerdings kommt mit dem Samstag wieder deutliche Wetterbesserung. Auch die Vorschau für die kommenden Tage dürfte Sonnenanbetern durchaus gefallen.

  • Artikel
  • Diskussion
Das Wochenende wird nicht ganz so warm wie zuletzt, aber vielleicht ähnlich schön. TT-Leser Klaus Praxmarer hat uns dieses Foto vom 2. März zugeschickt.
© Klaus Praxmarer

Innsbruck – Mit Donnerstag verabschiedete sich Hoch Jacqueline, welches uns zuletzt angenehme Temperaturen und viel Sonne beschert hat. Schlagartig setzte dann auch das Tief Gerd ein, und das hatte es in sich.

Bei leichtem Regen und vereinzelt sogar Schneefall, mit deutlich tieferen Temperaturen als zuletzt, war heute wieder wärmere Kleidung gefragt. Aber schon am Samstag soll es laut Angaben der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) wieder sonniger und etwas angenehmer werden.

Kalte Luft aus dem Norden ließ am Freitag die Temperaturen purzeln

Heute bleibt es tagsüber in ganz Nordtirol stark bewölkt. Die teilweise sehr dichten Wolken lockern höchstens im Oberland und im mittleren Inntal auf. Zeitweise soll es regnen, vor allem am Alpennordrand und im Unterland, wobei im Tagesverlauf kühlere Luft einfließen soll. „Die kalte Luft aus dem Norden drückte am Freitag die Temperaturen in den Keller", meint Reinhard Prugger von den Meteo Experts. „Am Abend kann sogar noch Schnee bis ins Inntal fallen."

Die Schneefallgrenze bewegt sich am Alpennordrand langsam in die Täler, am Nachmittag inneralpin von 1200 auf 700 Meter. Die Höchstwerte gehen in Tirol nicht über die 3 bis 7 Grad hinaus.

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Am Samstag deutlich schöner, sonntags mit Wolken

Am Samstag kommt die Sonne wieder zurück. Restwolken wird es in der Früh noch vereinzelt geben, die lösen sich aber rasch mit dem Nebel auf. „Der Hochnebel könnte am Samstag in der Früh die Sicht noch etwas dämpfen und es wird auch noch etwas frisch sein", meint Prugger. Sonnig wird es dann aber überall in Tirol, über weite Strecken sogar wolkenlos. Die Temperaturen entsprechen dabei der Jahreszeit, bei Tiefstwerten von -6 bis -1 Grad, und Höchstwerten von 4 bis 8 Grad Celsius.

Schön, aber deutlich kühler als zuletzt präsentiert sich der Samstag.
© ubimet

Am Sonntag kann es im Außerfern noch zu dichteren Wolken in den Vormittagsstunden kommen, ansonsten wird es wieder sehr sonnig. Am Nachmittag wird sich die Sonne den Himmel über Tirol mit einigen Wolken teilen müssen. Es soll aber auch am Sonntag fast überall trocken bleiben. Prugger erwartet in der Nacht auf Sonntag noch spätwinterliche Temperaturen von frostigen Minus 8 Grad Celsius, untertags sollen diese aber auf bis zu 11 Grad ansteigen.

So wie am Sonntag soll es auch am Wochenbeginn weitergehen. Ein Mix aus Wolken und Sonne herrschen vor, wobei die Wolken auch mal etwas dichter ausfallen können. Allgemein steigen die Temperaturen allerdings wieder etwas an. Laut dem Meteo Experts bleibt es allerdings weiter deutlich frischer als zuletzt. (mosc)


Kommentieren


Schlagworte