Früh übt sich: Polizei schnappt elfjährigen Autodieb

Eine unabgesperrte Großraumlimosine bei einem Imbiss nahm ein elfjähriger Bub in Niedersachsen zum Anlass für eine Spritztour. Kurze Zeit später kam es zu einem Unfall.

  • Artikel

Gifhorn – Gelegenheit macht Diebe – sogar ganz junge: Die Polizei hat in Gifhorn in Niedersachsen einen elfjährigen Autodieb geschnappt. Am Sonntagmittag habe ein Autofahrer seinen Wagen auf dem Parkstreifen abgestellt, um von einem Imbiss sein Essen abzuholen, teilte die Polizei am Montag mit. Die Großraumlimousine sei unverschlossen gewesen, möglicherweise habe der 31-Jährige den Zündschlüssel stecken lassen oder beim Aussteigen verloren. Kurzerhand nutzte der Elfjährige die Gelegenheit, stieg zusammen mit seinem 13-jährigen Kumpel ein und fuhr los.

Der Besitzer sah dies aus dem Augenwinkel und verfolgte die beiden mit einem anderen Auto. Gleichzeitig alarmierte er die Polizei. Schon wenige Minuten später kam es zum Unfall – der Elfjährige setzte den gestohlenen Wagen an einer Ampel rückwärts gegen ein anderes Auto. Verletzt wurde niemand, der Schaden an den Autos lag bei 12 000 Euro. Die Kinder wurden ärztlich untersucht – und schließlich „an ihre Erziehungsberechtigten übergeben“. (dpa)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Schlagworte