55-Jähriger bei Unfall mit Pistenraupe in St. Johann verletzt

(Symbolbild)
© Silberberger

St. Johann i. T. – Im Bereich der Bergstation der Penzingbahn in St. Johann ist es am Montag zu einem Unfall mit einer Pistenraupe gekommen. Insgesamt fünf Bergbahnmitarbeiter fuhren bei der Arbeitsfahrt mit – ein 33-Jähriger lenkte, auf den Nebensitzen saßen ein 43- und ein 42-Jähriger und in einem Arbeitskorb, der am Schneeschild montiert war, standen ein 55- und ein 54-Jähriger.

Als die Pistenmaschine in langsamer Vorwärtsbewegung auf griffigem Untergrund war, dürfte der 42-jährige Mitfahrer unbeabsichtigt mit dem linken Ellenbogen auf den „NOT-AUS“ Schalter gekommen sein, wodurch das Pistengerät abrupt stoppte. Dies wurde den beide Männern im Arbeitskorb zum Verhängnis: Während sich der 54-Jährige noch festhalten konnte, wurde der 55-Jährige herausgeschleudert. Er landete bewusstlos auf der Piste. Ein Notarzthubschrauber flog den Verletzten mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins das Bezirkskrankenhaus nach St. Johann. (TT.com)


Schlagworte