„Lichtblicke“ auf TT.com: Marianne Hengl im Gespräch mit Arabella Kiesbauer

Marianne Hengl präsentiert in ihrer neuen Gesprächsreihe „LICHTblicke & Wegweiser" spannende Lebensgeschichten. In der zweiten Folge am Mittwoch traf sie Arabella Kiesbauer.

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion
Marianne Hengl und Arabella Kiesbauer sprechen über prägende Erfahrungen und was einen stark macht.
© Marianne Hengl

Innsbruck, Kitzbühel – Kaum jemand kennt sie nicht: Sie hat den Eurovision Song Contest in Wien mitmoderiert. Sie hat schon vielen einsamen Landwirten bei der Suche nach der Traumfrau geholfen. Und gerade steht sie bei "Starmania" im ORF hoffnungsvollen Gesangstalenten zur Seite: Arabella Kiesbauer. So strahlend ihre Auftritte auch sein mögen, das Leben selbst ist auch für sie nicht nur eitel Sonnenschein. Welche Erfahrungen sie geprägt haben, wie sie schwierigen Situationen gemeistert hat, was sie stark gemacht hat – das teilte die Moderatorin am Mittwoch mit Marianne Hengl im zweiten Tel der Gesprächsreihe "LICHTblicke & Wegweiser".

Mit der Obfrau von RollOn Austria sprach Arabella Kiesbauer auch über eine Frau, die sie besonders geprägt hat. "Meine Oma war mir oft Vater und Mutter gleichzeitig. Sie hat alles für mich getan und mich zu einer echten Kämpferin erzogen." Ihre beruflichen Erfolge sind für die Moderatorin relativ. Wirklich erfolgreich sind in ihren Augen diejenigen, die sich für andere Menschen einsetzt. Arabella Kiesbauer selbst macht sich schon lange im Kampf gegen Rassismus und Ausgrenzung stark.

Marianne Hengl spricht jeden Monat mit Menschen, die den großen Herausforderungen ihres Lebens standgehalten haben und so zum Vorbild – sprich zum Lichtblick – für viele werden könnten.

📽️ Videostream | Marianne Hengl im Gespräch mit Arabella Kiesbauer (Mittwoch, ab 18 Uhr)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte