Nächtliche Spritztour ohne Führerschein endete in Iselsberg mit Unfall

Am Steuer saß ein 16-Jähriger, sein 17-jähriger Beifahrer zog die Handbremse an und brachte damit das Auto ins Schleudern. Die Jugendlichen blieben unverletzt.

  • Artikel

Iselsberg-Stronach – Eine nächtliche Spritztour ohne Führerschein endete für Osttiroler Jugendliche in der Nacht auf Samstag glimpflich, am Auto entstand jedoch ein schwerer Schaden.

Wie die Polizei berichtet, war ein 16-Jähriger gegen 3.30 Uhr in Iselsberg auf der Großglockner Straße unterwegs. Während der Fahrt zog sein ein Jahr älterer Beifahrer die Handbremse an, wodurch der Wagen ins Schleudern geriet und gegen eine Straßenlaterne sowie eine Böschung prallte.

Die Burschen blieben unverletzt, sie werden an die Staatsanwaltschaft Innsbruck und die BH Lienz angezeigt. (TT.com)


Schlagworte