Länger im Amt als Benedikt XVI.: Papst Franziskus seit acht Jahren Papst

Schon seit Februar ist Papst Franziskus länger im Amt als sein Vorgänger, der 2013 zurückgetreten war. In acht Jahren hat er über 50 Länder besucht, zuletzt den Irak.

  • Artikel
  • Diskussion
Am 13. März 2013 wurde der Erzbischof von Buenos Aires, Kardinal Jorge Mario Bergoglio, zu Papst Franziskus.
© AFP

Vatikanstadt – Papst Franziskus hat am Samstag das achte Jahr seines Pontifikats vollendet. Er ist schon seit Februar länger im Amt als sein Vorgänger Benedikt XVI., der am 28. Februar 2013 zurückgetreten war. Beim anschließenden Konklave wurde am 13. März 2013 der Erzbischof von Buenos Aires, Kardinal Jorge Mario Bergoglio, damals 76 Jahre alt, zu Benedikts Nachfolger gewählt.

Das offizielle Vatikan-Nachrichtenportal Vatican News brachte am Samstag laut Kathpress einen ausführlichen Rückblick über die acht Jahre mit dem Argentinier an der Spitze der Kirche. Franziskus hat demnach bisher 33 internationale Reisen unternommen, bei denen er 50 Länder besuchte, darunter zuletzt den Irak. Zu den Hauptdokumenten des aktuellen Pontifikats gehören die Enzykliken „Fratelli Tutti" über menschliche Brüderlichkeit und soziale Freundschaft, „Laudato si", die sich ökologischen Themen widmet sowie „Lumen Fidei" (Das Licht des Glaubens), die Reflexionen von Benedikt XVI. komprimiert. (APA)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte