Plus

Gut zu wissen: Was in Vorarlberg öffnet und wie das begleitet wird

Während österreichweit die Coronavirus-Zahlen steigen, bleiben sie in Vorarlberg vergleichsweise stabil. Deshalb werden dort nun Maßnahmen gelockert, die zur Eindämmung der Pandemie eingeführt worden waren. Begleitet werden diese mit Tests und sollen so Erkenntnisse bringen, die im Idealfall österreichweit ähnliche Lockerungen ermöglichen sollen. Was es dazu zu wissen gibt.

  • Artikel
  • Diskussion
In Vorarlberg öffnet unter anderem die Gastronomie. Ein Testkonzept soll dafür sorgen, dass die Infektionszahlen dennoch nicht explodieren.
© HERBERT NEUBAUER

Bregenz – Österreichweit steigen die Corona-Zahlen rasant an – fast. Ein Bundesland verwehrt sich dem aktuellen Trend (noch): Vorarlberg. Während die Inzidenz bezogen auf die vergangenen sieben Tage gerechnet auf 100.000 Einwohner in den restlichen Bundesländern zwischen 133,3 (Tirol) und 259,5 (Wien) beträgt, kommt Vorarlberg auf eine beachtlich niedrige Zahl von 67,5. Deshalb erlauben Bund und Land hier ab dem heutigen Montag wieder mehr Zusammenkünfte in verschiedenen Bereichen.

Gleichzeitig sollen die Lockerungen durch massive Tests begleitet werden, um nicht zu einem sprunghaften Anstieg zu führen. Gelingt das, könnten die Konzepte auf andere Regionen in Österreich ausgeweitet werden – so der Idealfall. Wir haben uns angesehen, was nun in Vorarlberg wieder möglich ist und wie die damit verbundenen Konzepte ausschauen.

📍 Warum darf Vorarlberg die Maßnahmen lockern?


Kommentieren


Schlagworte