Winterfahrbahn: Lenker durchbrach in Scheffau mit Lkw Leitschiene

Wegen des starken Schneefalls prallte der 43-jährige Kroate gegen eine Leitschiene, durchbrach diese und stürzte auf die Abfahrtsstraße zum Parkplatz der Bergbahn. Er wurde im Führerhaus eingeklemmt.

  • Artikel
  • Video
Der Lenker wurde im Führerhaus eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden.
© ZOOM.TIROL

Scheffau – Die winterlichen Fahrbahnverhältnisse und starkes Schneetreiben wurden am Montag kurz vor Mitternacht einem 43-jährigen kroatischen Lkw-Fahrer in Scheffau zum Verhängnis: Der Mann kam mit seinem Sattelfahrzeug ins Schleudern, durchbrach eine Leitschiene und stürzte schließlich mit dem tonnenschweren Fahrzeug auf die angrenzende Abfahrtsstraße des Parkplatzes der Bergbahn Scheffau.

📽️ Video | Schwerer Unfall in Scheffau

Das Sattelkraftfahrzeug kam dabei seitlich zu liegen. Der Lenker wurde im Führerhaus eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Nach der Erstversorgung wurde er mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Bezirkskrankenhaus St. Johann in Tirol eingeliefert. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Im Einsatz befanden sich fünf Fahrzeuge der Feuerwehren Söll und Scheffau mit insgesamt rund 30 Mann, ein Fahrzeug der Rettung Söll sowie ein Notarztfahrzeug und eine Polizeistreife. Die Bergung des verunglückten Sattelkraftfahrzeuges wird heute im Lauf des Tages durchgeführt. (TT.com)

Das Unfallwrack soll heute im Lauf des Tages geborgen werden.
© ZOOM.TIROL

Schlagworte