Kleinflugzeug stürzte in Florida auf Geländewagen: Mehrere Todesopfer

Der Absturz ereignete sich kurz nach dem Start der einmotorigen Maschine in Pembroke Pines. Das Kleinflugzeug stürzte auf einen fahrenden Geländewagen. Die Flugzeuginsassen und ein Kind im Auto starben.

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion
US-Rettungskräfte. (Symbolfoto)
© JOSH EDELSON / AFP

Pembroke Pines – Ein einmotoriges Kleinflugzeug ist im US-Bundesstaat Florida auf einen fahrenden Geländewagen gestürzt. Bei dem Vorfall am Montagnachmittag (Ortszeit) in Pembroke Pines seien die beiden Flugzeuginsassen gestorben, berichteten örtliche Medien unter Berufung auf die Feuerwehr. Eine Frau und ein Kind, die sich zum Unglückszeitpunkt im Auto befunden hätten, seien zunächst in ein Krankenhaus gebracht worden. Das Kind sei dort später seinen Verletzungen erlegen.

📽 Video | Kleinflugzeug erfasst Geländewagen

Der Unfall ereignete sich in der Stadt etwa 25 Kilometer nordwestlich von Miami und wurde durch eine Überwachungskamera zufällig aufgezeichnet. Auf dem Video ist zu sehen wie das einmotorige Flugzeug zunächst das Fahrzeug trifft, dann weiter geschleudert wird und in Flammen aufgeht.

„Es war wie eine Bombe“, sagte eine Augenzeugin der Zeitung Miami Herald. „Wir sind nach draußen gegangen und haben das Feuer gesehen; alles hat gebrannt.“ Der Absturz ereignete sich kurz nach dem Start des Flugzeugs gegen 15 Uhr (Ortszeit) vom North Perry Airport. Zur Unfallursache gab es zunächst keine Angaben. (dpa)


Kommentieren


Schlagworte