"Bond"-Bösewicht und "Alien"-Star: Yaphet Kotto mit 81 Jahren gestorben

In "Leben und sterben lassen" war er der erste schwarze Bond-Bösewicht. Auch mit Arnold Schwarzenegger stand Yaphet Kotto vor der Kamera.

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion
Yaphet Kotto gab als Diktator Dr. Kananga den Gegenspieler von James Bond.
© YouTube

Los Angeles – Der US-Schauspieler Yaphet Kotto, bekannt aus Kinoikonen wie "Alien" oder als erster schwarzer Bösewicht in einem James-Bond-Film – "Leben und sterben lassen" aus 1973 – ist im Alter von 81 Jahren verstorben. Das teilte seine Ehefrau Tessie Sinahon am Montag mit. "Du hast den Bösen in manchen Deiner Filme gespielt, aber für mich und auch für viele andere bist Du ein wahrer Held", schrieb sie auf Facebook.

Der gebürtige New Yorker hatte sein Schauspieldebüt 1960 im Shakespeare-Drama "Othello" gegeben. Nach seinem Auftritt als Diktator Dr. Kananga im Bond-Film "Leben und sterben lassen" folgte 1979 die Rolle des Cheftechnikers Dennis Parker in "Alien", bevor er 1987 gemeinsam mit Arnold Schwarzenegger im Thriller "Running Man" zu sehen war.

📽️ Video | Trailer: Leben und sterben lassen (1973)

Das später erfolgte Angebot, im Science-Fiction-Klassiker "Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert" den Part von Captain Jean-Luc Picard zu übernehmen, schlug er allerdings aus. (APA/Reuters)


Kommentieren


Schlagworte