Paar und Hunde in USA aus über Schlucht hängendem Wagen gerettet

Lediglich die an einem Wohnwagen angebrachten Sicherheitsketten verhinderten den Absturz eines Fahrzeuges im US-Bundesstaat Idaho. Aufnahmen zeigen, wie sich Einsatzkräfte mittels eines Hubschraubers zu dem Pickup abseilten und den Mann, seine 64-jährige Beifahrerin und die beiden Hunde mithilfe von Gurten in Sicherheit brachten.

  • Artikel

Boise – Bei einer dramatischen Bergungsaktion im US-Staat Idaho ist ein Paar samt zwei Hunden aus einem von einer Brücke baumelnden Pickup gerettet worden. Lediglich die an einem Wohnwagen angebrachten Sicherheitsketten hätten einen Sturz des Fahrzeugs in die bis zu 30 Meter tiefe Malad-Schlucht verhindert, berichtete NBC News am Mittwoch (Ortszeit) unter Berufung auf die Polizei. "Es war definitiv ein Wunder, dass diese Kette gehalten hat", sagte ein Sanitäter dem Sender.

Der 67 Jahre alte Fahrer hatte nach Polizeiangaben am Montagnachmittag auf der Brücke rund 50 Kilometer nordwestlich der Stadt Twin Falls die Kontrolle über den Wagen verloren. Der Pickup sei dann über das Brückengeländer gekippt, während der Wohnwagen beide Fahrspuren der Fernstraße blockierte.

Aufnahmen zeigen, wie sich Einsatzkräfte mittels eines Hubschraubers zu dem Pickup abseilten und den Mann, seine 64-jährige Beifahrerin und die beiden Hunde mithilfe von Gurten in Sicherheit brachten. Das Paar kam mit nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Ein Polizist brachte die Tiere wohlbehalten zu einem Haus eines Familienmitglieds. (APA, dpa)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte