32-Jähriger löste mit Luftdruckgewehr in Reith im Alpachtal Fahndung aus

Nach der Beschädigung eines Leichtkraftfahrzeuges fahndete die Polizei in der Nacht nach einem Mann mit Waffe: Wie sich herausstellte, hatte ein 32-Jähriger das Fahrzeug mit einem Luftdruckgewehr beschädigt. Im Auto des Mannes fand die Polizei Drogen, einen Führerschein konnte er nicht vorweisen.

  • Artikel
(Symbolfoto)
© TT / Thomas Böhm

Reith im Alpbachtal – Weil er mit einem Luftdruckgewehr am Donnerstag um Mitternacht den Seitenspiegel eines Leichtkraftfahrzeuges eingeschlagen hatte, löste ein 32-jähriger in der Nacht eine Fahndung aus. Der Mann flüchtete nach der Tat mit seinem Auto in Richtung Reither Kogel.

Rund eine Stunde später hielt die Polizei den Verdächtigen auf einem Parkplatz in Alpbach an. Das Luftdruckgewehr lag auf dem Beifahrersitz. Außerdem wurden in dem Fahrzeug noch Drogen sichergestellt. Einen Führerschein konnte der Mann auch nicht vorweisen. Gegenüber dem 32-Jährigen wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Ihm wurde die Weiterfahrt mit dem Auto untersagt. Der Einheimische wird an die Staatsanwaltschaft Innsbruck und an die Bezirkshauptmannschaft Kufstein angezeigt. (TT.com)


Schlagworte