Mini-Krise beendet: Wacker feiert bei Austria Lustenau einen 1:2-Auswärtssieg

Nach drei sieglosen Spielen konnten die Innsbrucker drei wichtige Punkte im Kampf um den Bundesliga-Aufstieg einfahren.

  • Artikel
  • Diskussion (6)
Jubel bei den Wacker-Kickern nach dem erfolgreichen Ausflug ins Ländle.
© GEPA pictures/ Oliver Lerch

Lustenau - Der FC Wacker Innsbruck hat sich mit einem 2:1-Sieg über Austria Lustenau im einzigen Sonntag-Spiel der 2. Liga auf Platz fünf der Tabelle verbessert. Fabio Viteritti (5./Freistoß) und Lukas Fridrikas (14.) sorgten bereits in der Startviertelstunde für die 2:0-Führung der Tiroler, die damit nach drei sieglosen Partien (zwei Remis, eine Niederlage) wieder drei Punkte holten. Für den Tabellen-Zehnten aus Lustenau war es die bereits fünfte Niederlage im sechsten Liga-Spiel in diesem Jahr.

Zudem verloren die Vorarlberger auch noch Zentrumsspieler Christoph Freitag in der 59. Minute durch Gelb-Rot wegen wiederholten Foulspiels. Dem Brasilianer Wallace glückte per Freistoß zwar noch der Anschlusstreffer (75.), doch mehr war für die Gastgeber in Unterzahl nicht mehr möglich.

Nach der Länderspielpause geht es für den FC Wacker am Karfreitag (2.4.) zu Hause im Tivoli gegen Amstetten weiter. (APA/TT.com)

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte