Kupferdiebe schlugen auf Baustelle in Kematen zu

  • Artikel

Kematen – Vergangene Woche wurde auf einer Baustelle in Kematen von unbekannten Tätern 30 Meter massives Kupferkabel gestohlen, gab die Polizei am Donnerstagabend bekannt.

In der Nacht vom 17. auf den 18. März schlugen die Diebe beim im Bau befindlichen Projekt „Wohnen an der Melach“ zu. Beim Diebesgut handelt es sich um ein 5x16 Quadrat Stromkabel, welches am Baustellengelände offen zugänglich war. Ein Abtransport des Kabels ist aufgrund des hohen Gewichtes nur mit einem entsprechenden Kraftfahrzeug möglich. Die Baufirma erleidet durch den Diebstahl einen Schaden im unteren vierstelligen Eurobereich. Zweckdienliche Hinweise sind an die Polizeiinspektion Kematen (Tel.: 059133 / 7115) erbeten. (TT.com)


Schlagworte