Streit bei Party in Leutasch: Polizei fand CO2-Waffe Munition

Zwischen vier jungen Erwachsenen war es bei einer Feier zu einem Streit gekommen. In der Wohnung wurde ein Luftdruck-Revolver und etwa 700 Stahlkugeln sichergestellt.

  • Artikel

Leutasch – Ein Streit bei einer Party hat am späten Freitagabend zu einem Polizeieinsatz in Leutasch geführt. Die Exekutive wurde kurz nach 23 Uhr per Notruf alarmiert. Am Einsatzort angekommen, trafen die Beamten in einer Wohnung drei sichtlich betrunkene junge Männer (20 bzw. 21 Jahre) und eine Frau (18) an.

Auf Nachfrage der Polizei gaben die vier an, dass es während einer Feier zu Streitigkeiten gekommen sei. Es sei niemand verletzt worden. Die vier werden wegen Übertretungen nach den Covid-19-Bestimmungen bei der BH Innsbruck angezeigt.

In der Wohnung wurde ein CO2-Revolver sowie eine Packung Munition (ca. 700 Stahlkugeln, 4,5mm) sichergestellt, die laut Polizei dem 21-jährigen Wohnungsbesitzer gehörten. Gegen ihn besteht demnach bereits ein rechtskräftiges Waffenverbot. Er wird diesbezüglich angezeigt. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte