In Lechaschau gefunden: Marmorbüste gibt Polizei Rätsel auf

Am 13. März wurde in Lechaschau eine auffällige Marmorbüste entdeckt. Bislang gibt es aber keine Hinweise auf den Besitzer. Das Landeskriminalamt bittet um Hinweise.

  • Artikel
Die auffällige Alabasterbüste mit Marmorsockel wurde beim Lech in Lechaschau gefunden.
© Polizei Tirol

Lechaschau – Das Tiroler Landeskriminalamt rätselt im Fall einer Alabasterbüste mit Marmorsockel, die Mitte März im Gemeindegebiet von Lechaschau entdeckt wurde. Die Büste von der Firma Schumacher (um 1900) wurde entlang des Lech entdeckt und konnte bislang keinem Besitzer zugeordnet werden.

Zweckdienliche Hinweise sind an das Landeskriminalamt Tirol unter Tel. 059133/70-3333 oder an jede andere Sicherheitsdienststelle erbeten. (TT.com)

Wer kann Auskünfte zur Herkunft der Büste machen?
© Polizei Tirol

Schlagworte