Nach Vorwürfen sexueller Übergriffe: Armie Hammer sagt Rolle ab

Der 34-Jährige sollte die Hauptrolle in der Broadway-Produktion „The Minutes“ übernehmen. „Meiner Familie zuliebe muss ich das Augenmerk auf mich und meine Gesundheit richten“, begründete er die Entscheidung.

Hammer wurde durch Filme wie „The Social Network“ und „Call Me By Your Name“ bekannt.
© CHRIS DELMAS

New York – Armie Hammer (34) ist am Freitag von einer Theaterrolle abgesprungen, nachdem kürzlich Vorwürfe sexueller Übergriffe gegen den Schauspieler bekannt geworden waren. Hammer sollte in New York die Hauptrolle in dem geplanten Stück „The Minutes“ von Dramatiker Tracy Letts übernehmen, wird nun aber doch nicht bei der Broadway-Produktion mitwirken. „Meiner Familie zuliebe muss ich das Augenmerk auf mich und meine Gesundheit richten“, zitierten ihn US-Medien.

Eine 24 Jahre alte Frau hatte dem Schauspieler kürzlich vorgeworfen, sie zwischen 2016 und 2020 „mental, emotional und sexuell“ missbraucht zu habe. Hammer hat die Vorwürfe über einen Anwalt zurückgewiesen. In Los Angeles laufen polizeiliche Ermittlungen, wie die Behörde Mitte März mitteilte.

Der Schauspieler war durch Filme wie „The Social Network“ und „Call Me By Your Name“ bekannt geworden. 2010 hatte er die Journalistin Elizabeth Chambers geheiratet, das inzwischen wieder getrennte Paar hat zwei Kinder. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte