Achterbahn-Wetter nach Ostern: Kaltfront sorgt für Frost und Schnee in Tirol

Winterliche Luft aus der Polregion sorgt in den kommenden Tagen dafür, dass es wieder ausgesprochen kalt wird für diese Jahreszeit. Und es gibt Schneeschauer bis in tiefe Lagen.

  • Artikel
  • Diskussion
Ein paar Sonnenstunden gibt es am Ostermontag noch, dann kommt der Winter wieder.
© Leserfoto Peter Mair

Innsbruck – Kaum ist der Osterhase weg, kommt die nächste Kaltfront daher – inklusive Schneegestöber bis in die Täler und frostigen Temperaturen. Nach Angaben der Experten der Österreichischen Unwetterzentrale fällt bis Donnerstag in den Nordalpen bis zu einem halben Meter Neuschnee. Erst zum Ende der Woche sehen die Aussichten derzeit wieder ein bisschen freundlicher aus.

Die Kaltfront von Tief Ulli steuerte am Ostermontag von Norden her auf Österreich zu. Die Temperaturen purzelten in die Minusgrade. In Tirol startete der Dienstag frostig, aber mit ein paar Sonnenstrahlen. „Im Süden beruhigt sich zu Mittag das Wetter, während an der Alpennordseite nach einem teils freundlichen Beginn am Nachmittag wieder vermehrt Schneeschauer durchziehen", prognostiziert Manfred Spatzierer, Chefmeteorologe der Unwetterzentrale. „Auch einzelne Graupelgewitter können mit dabei sein."

Winterlich, trüb und kalt geht es weiter. „Am Mittwoch erfasst dann ein Randtief von Deutschland her die Alpen und im Tagesverlauf setzt an der Alpennordseite verbreitet Schneefall ein", erklärt Spatzierer. „Nur in tiefsten Lagen unterhalb von 300 Meter kann es sich auch um Schneeregen handeln." Mehr als -4 bis +1 Grad sind in Tirol nicht drin. Ein bisschen besser sieht es in Osttirol aus: Hier lässt sich wenigstens die Sonne sehen.

Nach Frostnacht kommt der Frühling am Freitag zurück

In der Nacht zum Donnerstag lassen Schneefall und Sturm von Westen her langsam nach. In Tirol setzt sich bald die Sonne durch, nach einer kalten Nacht mit bis zu -7 Grad steigen die Temperaturen langsam, mehr als +10 Grad werden es aber nicht.

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

„Am Freitagmorgen ist im ganzen Land mit leichtem bis mäßigem Frost zu rechnen, in den schneebedeckten Alpentälern ist sogar strenger Frost möglich", sagt Spatzierer. Dafür geht es dann tagsüber steil bergauf: Die Temperaturen klettern bei aufkommenden Südföhn um gut 20 Grad – für Tirol bedeutet das Höchstwerte von 13 bis 15 Grad. Ab dem Wochenende sieht es derzeit so aus, als käme der Frühling zurück. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte