Entgeltliche Einschaltung

Polizei meldet vermehrt Pkw-Einbrüche im Innsbrucker Stadtgebiet

Die Täter hatten es hauptsächlich auf Autos abgesehen, die in Tiefgaragen von Mehrparteienhäusern abgestellt waren. Die Polizei rät, keine Wertsachen im Auto zu lassen.

  • Artikel
(Symbolfoto)
© APA/HERBERT PFARRHOFER

Innsbruck – In letzter Zeit kam es vorwiegend im Stadtgebiet von Innsbruck vermehrt zu Pkw-Einbrüchen. Dabei hatten es die Täter laut Polizei hauptsächlich auf Autos abgesehen, die in Tiefgaragen von Mehrparteienhäusern abgestellt waren. Vereinzelt waren auch Fahrzeuge, die auf öffentlichen Parkplätzen abgestellt waren, betroffen.

Entgeltliche Einschaltung

Die Täter schlugen die Seitenscheiben der Autos ein und stahlen Wertgegenstände wie Bargeld, Computer samt Zubehör, Bankomat- und Kreditkarten, Dokumente, Schlüssel sowie Handtaschen, Geldtaschen und Rucksäcke.

Die Polizei rät daher:

❗ Keine Wertsachen oder Taschen, Rucksäcke und Koffer im Auto lassen. Auch dann nicht, wenn das Auto in der Garage abgestellt ist.

❗ Zugangstüren zu Tiefgaragen immer geschlossen halten und darauf achten, dass unberechtigte Personen nicht in die Garage gelangen.

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

❗ Verdächtige Wahrnehmungen der Polizei unter 059133 melden. In dringenden Fällen den Notruf 133 wählen. (TT.com)


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung