Tod von Prinz Philip: Harry würdigt seinen verstorbenen Großvater

Nach dem Tod des Ehemannes von Queen Elizabeth würdigte auch Harry seinen verstorbenen Großvater. Ob er und seine Ehefrau Meghan zum Begräbnis nach London reisen werden, ist noch offen.

  • Artikel
  • Diskussion
Prinz Philip (l.) mit Harry und dessen damaligen Verlobten Meghan Markle.
© ADRIAN DENNIS

Los Angeles – Prinz Harry hat gemeinsam mit seiner Ehefrau Meghan seinen verstorbenen Großvater Prinz Philip gewürdigt. "In liebevoller Erinnerung an Seine Königliche Hoheit, den Herzog von Edinburgh, 1921 - 2021", hieß es am Freitag auf der Website der Wohltätigkeitsorganisation des Paares, der Archewell-Stiftung. "Danke für deinen Dienst. Du wirst sehr vermisst werden."

Derweil gibt es Spekulationen, ob das in Kalifornien lebende Paar zur Beerdigung des im Alter von 99 Jahren verstorbenen Prinzen nach Großbritannien reisen wird. Eine offizielle Erklärung dazu gab es zunächst nicht. Die Beziehungen von Harry und Meghan, die sich Anfang 2020 überraschend aus der ersten Reihe des britischen Königshauses zurückgezogen hatten, zum Buckingham-Palast sind höchst angespannt.

Anfang März sorgten der Herzog und die Herzogin von Sussex mit einem Interview mit US-Starmoderatorin Oprah Winfrey, in dem sie unter anderem Rassismusvorwürfe gegen das Königshaus erhoben, international für Schlagzeilen. Außerdem ist Meghan schwanger, was gegen einen Flug sprechen könnte.

Prinz Philip war am Freitag im Alter von 99 Jahren auf Schloss Windsor gestorben. Der Ehemann von Königin Elizabeth II. war erst vor kurzem in einer Londoner Spezialklinik am Herzen operiert worden. Er und Elizabeth II. waren seit 1947 verheiratet. 2017 zog sich der Prinz weitgehend aus dem öffentlichen Leben zurück. (APA, AFP)

3 x Futterkutter-Kochbuch zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte