53-jähriger Biker zog sich bei Sturz in Hippach schwere Verletzungen zu

Auf einem steilen Waldstück stürzte der Mann mit seinem Trial-Motorrad. Trotz schwerer Verletzungen an Kopf, Becken und Beinen konnte er noch selbstständig den Notruf wählen.

  • Artikel
Der 53-Jährige wurde an Ort und Stelle erstversorgt und anschließend in die Klinik Innsbruck geflogen.
© ZOOM.TIROL

Hippach – Im Krankenhaus Innsbruck endete am Sonntagvormittag die Motorradtour eines 53-Jährigen. Laut Polizei stürzte der Mann gegen 11 Uhr auf einem steilen Waldstück am Gugglberg in Hippach, er war mit einem Trial-Bike unterwegs.

Bei dem Sturz zog sich der Österreicher schwere Kopf-, Becken- und Beinverletzungen zu. Er konnte noch selbstständig den Notruf wählen und die Rettungskette in Gang setzen. Nach der Erstversorgung wurde der Verletzte in die Klinik geflogen. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte