Verkehrsunfall mit Fahrerflucht in Thaur: Alko-Fahrt endete in Mauer

Erst ignorierte ein 42-Jähriger Sonntagabend in Thaur die Vorfahrtsregeln, dann touchierte er eine Hausmauer und schließlich fuhr er frontal gegen eine Zufahrtsmauer. Dort endete schließlich die Chaos-Fahrt. Der Alkotest ergab zwei Promille im Blut des Lenkers.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Der Lenker hatte zwei Promille Alkohol im Blut.
© LIEBL Daniel

Thaur – Gegen 20.20 Uhr begann die Chaos-Fahrt eines 42-Jährigen in Thaur: Zuerst nahm der ukrainische Staatsbürger einer Frau bei einer Kreuzung die Vorfahrt. Die Lenkerin fuhr dem Mann nach und konnte beobachten, wie er in der Stollenstraße von der Straße abkam und gegen eine Hausmauer fuhr, diese einige Meter streifte und seine Fahrt fortsetzte. Kurz darauf touchierte der 42-Jährige mit seinem Wagen frontal eine Zufahrtsmauer, wo er schließlich mit dem Pkw hängen blieb.

Ein Nachbar wachte durch den Lärm auf und reagierte schnell: Er stellte seinen Traktor quer in die Fahrbahn, um einerseits eine Flucht, andererseits das Abstürzen des Autos in den daneben liegenden Steilhang zu verhindern. Ein Alkotest ergab zwei Promille im Blut des Lenkers. Der 42-Jährige verlor seinen Führerschein, mehrere Anzeigen der Bezirkshauptmannschaft folgen. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte