Plus

Wacker-Investor Siems: „Geldtasche aufmachen allein wäre zu langweilig"

Im Herzen von Innsbruck stellte sich der neue und bislang im Hintergrund agierende Wacker-Investor einem exklusiven Gespräch mit der Tiroler Tageszeitung. Dabei verriet Matthias Siems seine Visionen für und rund um den Innsbrucker Traditionsverein. Und das sind durchaus ehrgeizige.

  • Artikel
  • Diskussion (31)
Veranstaltungszentrum, Wohnungen und E-Sport-Akademie - rund ums Tivoli könnte es künftig so ausschauen.
© Visualisierung: FCW

Von Florian Madl

Innsbruck – Der Hamburger Matthias Siems hat große Pläne mit dem FC Wacker Innsbruck. Bereits in vier Wochen soll der Standort des geplanten Trainingszentrums feststehen, wobei Mieming nicht die erste Wahl ist. "Mieming ist ein wunderschöner Ort. Aber ich wünsche mir das Trainingszentrum näher an Innsbruck", sagt der Deutsche. Bereits im Dezember soll dann der erste Bagger auffahren. Zur Diskussion stehen zwei Standorte nahe der Tiroler Landeshauptstadt.


Kommentieren


Schlagworte