Zwei Verletzte bei Frontalunfall auf B161 in Kitzbühel

Aus bislang ungeklärter Ursache kollidierten zwei einander entgegenkommende Autos auf der Pass Thurn Straße. Die beiden Lenker (66 und 69 Jahre alt) wurden unbestimmten Grades verletzt.

  • Artikel
Der 66-jährige Lenker musste von Einsatzkräften der Feuerwehr Kitzbühel mittels Bergeschere aus dem Fahrzeug befreit werden, der 69-Jährige konnte das Fahrzeug selbständig verlassen.
© Feuerwehr Kitzbühel

Kitzbühel – Kurz nach Mittag ereignete sich am Donnerstag ein Frontalzusammenstoß auf der Pass Thurn Straße im Gemeindegebiet von Kitzbühel. Ein 66-jähriger Österreicher war gegen 12.45 Uhr mit seinem Pkw auf der B161 in Richtung Jochberg unterwegs. Zum selben Zeitpunkt fuhr ein 69-jähriger Autolenker in die Gegenrichtung. Aus bisher ungeklärter Ursache kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wobei beide Autos an den rechten Fahrbahnrand geschleudert wurden.

Der 66-Jährige musste von Einsatzkräften der Feuerwehr Kitzbühel mittels Bergeschere aus dem Fahrzeug befreit werden, der 69-Jährige konnte das Fahrzeug selbständig verlassen. Die unbestimmten Grades verletzten Männer mussten schließlich mit der Rettung ins Krankenhaus St. Johann gebracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Während der Rettungsarbeiten war die Bundesstraße etwa eine Stunde lang gesperrt. Im Einsatz standen die Stadtfeuerwehr Kitzbühel mit 23 Kräften und fünf Einsatzfahrzeugen, das Rote Kreuz mit einem Notarzt, sowie die Polizei Kitzbühel. (TT.com)

© Feuerwehr Kitzbühel

3 x Thermomix® TM6 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte