Kühl mit Mix aus Sonne und Wolken: Frühling in Tirol weiter auf Sparflamme

Ins Wochenende startet Tirol zwar zunächst noch mit Sonnenschein, schnell kehrt aber das Aprilwetter samt dichten Wolken und Niederschlag zurück. Die neue Woche verspricht nur ein wenig Besserung.

  • Artikel
  • Fotogalerie
  • Diskussion
In Tirol herrscht derzeit eher Frost als Frühlingsgefühle.
© Emanuel Praxmarer

Innsbruck – Wann wird's mal wieder richtig Frühling, fragt man sich derzeit in Tirol. Die gute Nachricht: Am Samstag zeigt sich zumindest zeitweise die Sonne, auch nächste Woche wird es etwas milder als zuletzt. Die schlechte: „Ein richtiger Durchbruch des Frühlings ist nicht in Sicht", erklärt Reinhard Prugger von den Meteo Experts. Das für die Jahreszeit doch eher frische und immer wieder durchwachsene Aprilwetter bleibt uns also vorerst erhalten.

Freundlicher Start ins Wochenende, Wolken im Anmarsch

Mit Sonnenschein in weiten Teilen Tirols war der Freitag „im Großen und Ganzen der schönste Tag der nächsten Zeit", so der Meteorologe. Kühl bleibt es dennoch, über 10 Grad kommt das Thermometer kaum hinaus.

Recht freundlich und mit ähnlichen Temperaturen geht es zunächst am Wochenende weiter, aus dem Nordosten rücken im Laufe des Samstags aber immer mehr Wolken an. Am längsten verschont bleiben das Oberland sowie Süd- und Osttirol. Der Tag verläuft überwiegend trocken, nur vereinzelt können Regentropfen oder Schneeflocken fallen.

📸 So schön ist die Frühlingszeit in Tirol: Wir suchen die besten Leserfotos

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Trübe Aussichten bis Montag, neue Woche etwas freundlicher

Auf eine frostige Nacht folgt ein Sonntag, der zum Faul-sein einlädt: „Viele Wolken, wenig Sonne", fasst Prugger die Prognose zusammen. Auch Niederschläge sind in Nordtirol immer wieder möglich. Am freundlichsten – aber auch überwiegend bewölkt – dürfte es es in Süd- und Osttirol werden. Im ganzen Land bleibt es kühl, die Schneefallgrenze liegt bei etwa 1000 Meter.

Beinahe identisch sind die Aussichten zum Wochenstart, erst am Dienstag ist Besserung zu erwarten. Der dürfte zwar noch vielerorts Wolken und Schauer mit sich bringen, aber auch immer wieder Sonnenfenster und bis zu 14 Grad. Die Schneefallgrenze steigt in der neuen Woche von Tag zu Tag etwas an, meint der Meteorologe.

„Es wird insgesamt also etwas milder, auf Frühlingswetter müssen wir aber wohl noch bis zum Monatsende warten", befürchtet Prugger. Denn zwischen Donnerstag und Freitag nähert sich aus dem Nordwesten schon wieder eine Schlechtwetterfront – was uns diese genau beschert, bleibt abzuwarten. (klh)

🌼 Blumen, Bräuche, Glücksgefühle: Das große Quiz zum Frühling

Das große Quiz zum Frühling
Die ersten wärmenden Sonnenstrahlen, bunte Blumen und Glücksgefühle – all das verbinden wir mit dem Frühling. Doch wie viel wissen Sie über die angebrochene Jahreszeit?
Frage 1 von 11:
Am 28. März steht uns wieder eine Zeitumstellung bevor. Doch wie war das noch gleich mit der Sommerzeit?

Kommentieren


Schlagworte