Hartberg in der Quali-Gruppe weiter voran, Austria siegt in der Krise

Hartberg setzte sich dank eines Chabbi-Treffers zehn Minuten vor dem Spielende gegen Schlusslicht Admira durch. Die Austria gewann nach Rückstand bei St. Pölten 2:1. Keinen Sieger gab es bei Ried gegen Altach.

  • Artikel
  • Diskussion
Der Platzverweis von Lukas Malicsek leitete die Admira-Niederlage gegen Hartberg ein.
© HANS PUNZ

SKN St. Pölten - Austria Wien 1:2 (1:1)

Die Austria hat ihre Existenzsorgen zumindest auf dem Spielfeld abgeschüttelt. Die vorerst lizenzlosen Wiener setzten sich am Samstag beim strauchelnden SKN St. Pölten mit 2:1 durch und bleiben damit im Zweikampf mit Hartberg um den Sieg in der Qualifikationsgruppe. St. Pölten liegt weiterhin punktegleich mit Schlusslicht Admira am vorletzten Tabellenrang und damit in akuter Abstiegsgefahr. Nur ein Sieg aus 15 Runden steht für den SKN nun zu Buche.

Taylor Booth (29.) schoss die Niederösterreicher zwar in Führung, ein Eigentor von Alexander Schmidt (30.) brachte aber den raschen Ausgleich. Die Entscheidung für die Austria gelang Marco Djuricin (65.) per Hand-Elfmeter. Mit dem Sieg scheint auch die Angst vor dem sportlichen Abstieg für die Favoritner gebannt. Acht Zähler liegen sie nun vor der Admira.

SV Ried - SCR Altach 0:0

Ried bleibt unter Neo-Coach Andreas Heraf ungeschlagen. Zwar gelang den Innviertlern am Samstag in der 3. Runde der Qualifikationsgruppe gegen Altach im dritten Spiel der Ära Heraf erstmals kein Sieg. Mit dem leistungsgerechten Heim-0:0 in einer von der Defensive geprägten Partie behauptete Ried aber Platz drei, fünf Punkte hinter Leader Hartberg, drei hinter Austria bzw. einen Zähler vor Altach. Die Vorarlberger holten im siebenten Spiel unter Canadi den 13. Punkt.

⚽ Bundesliga, 25. Spieltag

Qualifikationsgruppe, Samstag

SKN St. Pölten - Austria Wien 1:2 (1:1)

  • Tore: 1:0 (29.) Booth, 1:1 (30.) Schmidt (Eigentor), 1:2 (65.) Djuricin (Hand-Elfmeter)

SV Ried - SCR Altach 0:0

FC Admira - TSV Hartberg 0:1 (0:0)

  • Tor: 0:1 (80.) Chabbi
  • Rote Karte: Malicsek (66./Foul/Admira)

Meistergruppe, Sonntag

  • WAC - WSG Tirol 14.30 Uhr (live TT.com-Ticker)
  • FC Red Bull Salzburg - LASK 14.30 Uhr
  • SK Rapid Wien - SK Sturm Graz 17.00 Uhr

📺 Alle Spiele werden im TV live auf Sky übertragen.

FC Admira - TSV Hartberg 0:1 (0:0)

Der TSV Hartberg kann das Abstiegsthema in der Bundesliga wohl abhaken. Die Steirer gewannen am Samstag bei Schlusslicht Admira mit 1:0 und verteidigten damit die Tabellenführung in der Qualifikationsgruppe erfolgreich. Die Mannschaft von Markus Schopp liegt damit weiter zwei Punkte vor der Wiener Austria und hat sieben Runden vor Schluss zehn Zähler Vorsprung auf die beiden Nachzügler St. Pölten und Admira.

Joker Seifedin Chabbi wurde gegen die dezimierten Niederösterreicher zum Matchwinner. Sieben Minuten nach seiner Einwechslung verwertete der Stürmer einen Abstauber zum Siegestreffer (80.). Die Admira war zu diesem Zeitpunkt schon in Unterzahl, nachdem Lukas Malisczek in der 66. Minute nach einer Notbremse ausgeschlossen worden war.

📊 Die aktuelle Tabelle der Bundesliga:


Kommentieren


Schlagworte