Motorradlenker in Roppen bei Ausweichmanöver an der Hand verletzt

Am Sonntagnachmittag kam es in Roppen zu einem Verkehrsunfall. Ein 25-Jähriger war mit seinem Motorrad auf der B171 von Imst kommend in Richtung Roppen unterwegs, als ein 42-Jähriger mit seinem Auto auf der Gegenfahrbahn geriet.

  • Artikel
Alkoholtests beider Lenker verliefen negativ.
© HERBERT NEUBAUER

Roppen – Am Sonntagnachmittag gegen 17.10 Uhr kam es in Roppen zu einem Verkehrsunfall. Ein 25-Jähriger war mit seinem Motorrad auf der B171 von Imst kommend in Richtung Roppen unterwegs, als gleichzeitig ein 42-Jähriger mit seinem Auto auf der Gegenfahrbahn fuhr.

In einer unübersichtlichen Rechtskurve kam der Pkw-Lenker aus unbekannten Gründen mit seinem Fahrzeug über die Fahrbahnmitte. Der ihm entgegenkommende Motorradlenker konnte dem Pkw zwar ausweichen, jedoch streifte er mit der linken Hand den Seitenspiegel sowie die Tür des Pkw.

Der Motorradlenker konnte einen Sturz verhindern, erlitt jedoch an der linken Hand Verletzungen unbestimmten Grades und begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung. Der Pkw-Lenker wurde durch den Unfall nicht verletzt. Ein mit beiden Lenkern durchgeführter Alkoholtest verlief negativ. (TT.com)

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte