Plus

Analyse zur Gründung der Super League: Ein Säbelrasseln fern jeglicher Realität

  • Artikel
  • Diskussion
Zwölf Vereine wollen die Super League gründen. Es ist ein Aufstand jener, denen es ohnehin viel zu gut geht.
© AFP
Tobias Waidhofer

Von Tobias Waidhofer

Kurz nach Mitternacht ging die Homepage (www.thesuperleague.com) online. „Zwölf europäische Fußballvereine haben sich zusammengeschlossen, um ihre Einigung bekannt zu geben, einen neuen Wettbewerb zu gründen: die Super League“, war dort zu lesen. Es ist ein Satz, der zwar zuerst harmlos klingt, aber in Wahrheit ein Erdbeben im europäischen Spitzenfußball auslösen könnte.


Kommentieren


Schlagworte