Vier Wochen Sperre für Innsbrucker Flughafen im Herbst

Von 20. September bis 18. Oktober steht der Flugbetrieb in Innsbruck wegen der Sanierung von 140.000 m2 Pistenfläche still.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Rund 16,8 Mio. Euro kostet die Generalsanierung der Flughafen-Piste. Die lärmintensivsten nächtlichen Vorarbeiten sind bereits beendet.
© De Moor

Innsbruck – Von einer „dringend notwendigen Infrastrukturmaßnahme“ und zugleich einer „Investition in die Zukunft“ spricht Innsbrucks Flughafengeschäftsführer Marco Pernetta – und meint damit die ca. 16,8 Mio. Euro schwere Generalsanierung der Piste. Die zu sanierende Fläche beträgt rund 140.000 m2, etwa 40.000 Tonnen Asphalt sind abzutragen.

Die Vorarbeiten laufen bereits seit Anfang März, die eigentliche Pistensanierung findet dann von 20. September bis 18. Oktober statt. Aktuell, noch bis 30. April, geht die erste Bauphase in Form von Nachtarbeiten über die Bühne. In den vergangenen Wochen wurden dabei ca. 140 Kabelziehschächte versetzt und rund 30.000 Laufmeter Kabelzugrohre verlegt.

Diese Arbeiten seien in der Nacht auf 17. April – und somit zwei Wochen früher als geplant – abgeschlossen worden, erläutert Alexander Strasshofer, der technische Leiter des Flughafens. „Bis Ende April erfolgt noch das Einziehen von Kabeln zur elektrischen Versorgung der zukünftigen Pistenbefeuerung in Nachtarbeit.“ Lärm solle somit in der Nacht kaum noch entstehen. Genau darüber hatten sich Anrainer des Flughafens nämlich zuletzt beschwert.

Von Anfang Mai bis Mitte August ruhen die Bauarbeiten dann. Das Zwischenlager mit Bodenmaterial südlich der Kranebitter Allee wird laut Flughafen-Führung abgedeckt, um einer Staubentwicklung bei Starkwind entgegenzuwirken. Auch die Staubbelastung hatten Anwohner ja kritisiert.

Mitte August bis Mitte September laufen die Vorarbeiten bzw. die Baustelleneinrichtung wieder an. Und mit 20. September wird die Piste für vier Wochen gesperrt, der Flugbetrieb eingestellt und der Flughafen geschlossen. Bis inklusive 18. September wird täglich (Montag bis Sonntag) von 6 bis 22 Uhr gearbeitet. Die Wiederaufnahme des Flugbetriebs erfolgt am Dienstag, den 19. Oktober. Bis Mitte November wird die Baustelle rückgebaut. (TT, md)


Kommentieren


Schlagworte