Plus

Analyse zu EU-Zielen: Rechentricks sind dem Klimawandel egal

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Stefan Eckerieder

Analyse

Von Stefan Eckerieder

In der EU wurde erkannt, dass der bisherige Plan, die Treibhausgase um 40 Prozent bis 2030 zu verringern, nicht ausreicht, um die Erderwärmung auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen. Viel ambitionierter ist nun das neue Ziel, den CO2-Ausstoß bis dahin um 55 Prozent unter den Wert von 1990 zu bringen. Dennoch bleibt ein schaler Beigeschmack. Denn noch immer scheinen Regierungsmitglieder der EU-Staaten zu glauben, dass man mit Zahlentricksereien den Klimawandel bremsen kann.


Kommentieren


Schlagworte