Plus

Wenig Substanz: Opposition schießt sich auf Tiroler Pflegereform ein

Die von Schwarz-Grün angekündigte Pflegeoffensive wird zwar begrüßt, der Inhalt aber hinterfragt. Es mangle an Konkretem, so die Kritik.

  • Artikel
  • Diskussion
Die Opposition will die Pflege-Ankündigungen der Landesregierung nicht weiter abwarten, sondern fordert mehr Umsetzungs-Tempo ein.
© imago

Innsbruck – Das Bundesland solle zur Vorzeigeregion in Sachen Pflege auf- und ausgebaut werden. Das kündigte die schwarz-grüne Landesregierung am Dienstag, wie berichtet, für Tirol an. Ein Grundsatzbeschluss umreißt grundsätzlich die Stoßrichtung bis 2030. 4,7 Milliarden Euro sollen hierfür fließen. Umsetzungsreif ist bereits die neue Tarifstruktur für die Heimlandschaft. Diese kostet 26 Mio. € mehr.


Kommentieren


Schlagworte