Plus

Gut zu wissen: So wird das eigene Beet fit fürs Frühjahr

Wenn es wärmer wird und die Sonne wieder Grün auf die Bäume zaubert, ist es auch Zeit, sich dem eigenen Beet zuzuwenden. Hier gilt es, die Spuren des Winters zu beseitigen, um im Frühjahr wieder durchstarten zu können. Wir haben Tipps gesammelt, wie das auch Anfängern gelingt.

  • Artikel
  • Diskussion
Wer das Glück hat, einen eigenen Garten zu haben, freut sich auf die ersten Gartenarbeiten im Frühjahr. Aber auch wer „nur" Balkon oder Terrasse hat, kann aktiv werden.
© pixabay

Innsbruck – Wenn die Temperaturen steigen und der Frost sich für dieses Jahr verabschiedet hat, können Hobbygärtner endlich wieder ihrer Leidenschaft frönen: Den eigenen Garten zu bestellen. Gerade in Zeiten von Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen einerseits eine gute Ablenkung und Beschäftigung – andererseits freuen sich wohl viele Menschen, endlich einmal genug Zeit für die Pflege des Grüns vor der Terrassentüre aufwenden zu können.

© pixabay

Der eine oder die andere schrecken aber auch erfahrungsgemäß davor zurück, selbst tätig zu werden – mit Verweis auf den angeblich fehlenden „grünen Daumen". Tatsächlich ist aber gar nicht viel dabei und mit wenigen einfachen Tipps ist schon viel gewonnen in der Gartenarbeit. Mit diesen Tricks steht den ersten selbstgezogenen Pflanzen und dem Start in den Frühling nichts mehr im Wege:


Kommentieren


Schlagworte