Plus

Widmann: „Früher waren die Autofahrer nicht so gestresst wie heute“

Keiner hat so viel Wissen im Kopf, wenn es um Tirols Verkehr geht: Nach 20 Jahren als oberster Verkehrspolizist geht Markus Widmann in wenigen Tagen in Pension.

  • Artikel
  • Diskussion
Pensionsschock wird Markus Widmann keinen haben. Er freut sich auf viel private Zeit.
© Falkner

Innsbruck – Jeder hat einen Zustand, wenn es ums Autofahren geht. Einen besonderen Blick auf Tirols Straßen hat Markus Widmann. Er war 20 Jahre lang Chef-Dirigent der Verkehrspolizei. Was sich im Laufe der Jahre alles verändert hat, erzählt er bei einem TT-Gespräch unter freiem Himmel. Ganz unaufgeregt und sympathisch – wie man Widmann kennt.


Kommentieren


Schlagworte