Auffahrunfall vor Baustellen-Ampel in Kundl: Lenker verletzt

Ein 23-Jähriger bemerkte zu spät, dass ein Wagen vor ihm an einer roten Ampel angehalten hatte und fuhr mit seinem Auto auf den Pkw auf. Dieser wurde gegen einen Lkw geschoben.

  • Artikel
Symbolfoto.
© Thomas Böhm

Kundl – Auf der Tiroler Straße (B171) in Kundl wird der Verkehr derzeit an einer Baustelle mit einer Ampel geregelt. Als diese am Montagabend gegen 18.30 Uhr auf Rot stand, hielt ein 55-Jähriger seinen Wagen an. Ein Autolenker, der hinter ihm herannahte, bemerkte dies zu spät. Der 23-Jährige konnte nicht mehr bremsen und fuhr auf den Pkw auf. Dieser wurde auf einen abgestellten Lkw geschoben.

Der 55-Jährige erlitt bei dem Unfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurde in das Krankenhaus Kufstein eingeliefert. Der zweite Autofahrer und der Lkw-Lenker blieben laut Polizei unverletzt. An den beiden Pkw entstand hoher Sachschaden. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte