Plus

Bierbrauerstreit: Zwischen Sölsch und Kölsch braut sich was zusammen

Ein Bierbrauerstreit scheint sich zwischen dem Kölner Brauerei-Verband und der Tiroler Sölsch-Brauerei anzubahnen.

  • Artikel
  • Diskussion
Die Sölsch-Brauer Florian Schmisl und Simon Gstrein (l., v. l.) ziehen die Aufmerksamkeit des Kölner Brauerei-Verbandes sowie der Medien auf sich. Ihre Produktinnovation, ein obergäriges, ungefiltertes Bier in Alu-Flaschen (r.) anzubieten, kommt beim Kunden gut an.

Von Thomas Parth

Sölden, Köln – Wie bild.de gestern groß berichtete, scheint der Kölner Brauerei-Verband nicht glücklich mit einer Bierkreation aus Sölden, dem „Sölsch“, zu sein. Man wolle in Köln auf den markenrechtlichen Schutz der Marke „Kölsch“ pochen und hier auch keinerlei Aufweichung hinnehmen. Von einer „Abmahnungs- und Unterlassungserklärung“ gegen die Kleinbrauerei aus Sölden ist die Rede.


Kommentieren


Schlagworte